HelibildDie AAA Alpine Air Ambulance hat seit dem 16. März 2020 einen für den Transport von SARS-CoV-2 / COVID-19 infizierte Patienten speziell ausgerüsteten und isolationstauglichen Rettungshelikopter in Betrieb. Zudem hat die Crew dafür ein spezifisches Patienten-Isolationssystem entwickelt. Diese dichte und mit entsprechenden Sicherheitsventilen ausgestattete Transporthülle dient dazu das Kontaminationsrisiko zu minimieren. Das System wird inzwischen auch von anderen Rettungsdiensten übernommen. Seit dem 19. März 2020 unterstützt die AAA mit dem Lions 3 sowohl Schweizer Spitäler als auch Kliniken in Baden-Württemberg bei der Verlegung von schwerkranken COVID-19-Patienten.
Hier gehts zum Beitrag des SWR ...

Rettung aus der Luft kennt keine Grenzen»
Die Schweizer AAA Alpine Air Ambulance ist mit der deutschen DRF Luftrettung und der österreichischen Luftrettung Teil des Verbunds der AP3 Luftrettung, die in der D-A-CH-LI-Region grenzüberschreitend aktiv ist.

Bild Einsatz WandererAm Donnerstag, 26. März 2020 verunfallte ein Wanderer im Gemeindegebiet Triesen, Tuass/Tobel. Auf Grund des unklaren Unfallortes bot die Landespolizei das Team Christoph Liechtenstein der AP3 Luftrettung in Balzers zur Suche auf Nach einem kurzen Suchflug mit dem Einsatzleiter und einem Alpinpolizisten der Landespolizei wurde der Verletzte lokalisiert. Anschliessend wurde der Mann durch den Notarzt erstversorgt, anschliessend mit der Rettungswinde geborgen. Mit mittelschweren Verletzungen wurde der verletzte Wanderer in ein Spital geflogen. Zum Bericht im Vaterländer ...

Lions3Die AAA Alpine Air Ambulance (AAA) nimmt ab sofort einen für SARS-CoV-2 / COVID-19-Transporte in der Schweiz speziell ausgerüsteten und isolationstauglichen Intensivtransporthelikopter in Betrieb. pdfHier gehts zur Medienmitteilung ...

AP3 group klein Am Samstag fand das Winter-Windentraining der AP3 Luftrettungsbasis Balzers statt. Fünf Piloten, ebenso viele HEMS-Crewmember und die 18 Notärztinnen und Notärzte der Basis trainierten die verschiedenen Rettungsszenarien mit der Winde und der Longline. Die Crew der AP3 Luftrettung führt alle 90 Tage ein so genanntes Windentraining durch. Die Piloten üben diese Windenrettungszyklen sowohl am Tag, wie auch in der Nacht. Die Rettungshelikoptercrew der AP3 Luftrettung übt Winden- und Longlineeinsätze auch gemeinsam im Simulator.

BuchZwei Notfallärzte der AAA Alpine Air Ambulance AG haben ein notfallmedizinisches Lehrbuch veröffentlicht. Wolfgang Mayer Scarnato und Thomas Ahne richten sich mit ihrer Publikation an alle in der Notfall- und Akutmedizin Tätigen. Anhand von 29 Fallbeispielen fokussieren sie auf unterschiedliche Themenbereiche. Jeder Fall wird analysiert und dabei aufgezeigt, welche Faktoren für die Zwischenfälle und Komplikationen verantwortlich waren und durch welche Maßnahmen sich diese künftig vermeiden lassen. Alle Fälle sind spannend geschrieben und vermitteln darüber hinaus, gespickt mit vielen Tipps aus der Praxis, wesentliche Grundlagen der Notfallmedizin. Das Buch kann hier bestellt werden …

AP3 Luftrettung Demonstration WindenrettungSeit einem Jahr verfügt Liechtenstein mit der AP3 Luftrettung über eine eigene Rettungshelikopterbasis. Die von der Schweizer AAA Alpine Air Ambulance am Heliport Balzers betriebene Basis ist mit bisher über 400 Missionen eine Erfolgsgeschichte. Die Crew des «Christoph Liechtenstein» konnte dank ihren Einsätzen zahlreiche Menschenleben retten. Die Basis im Rheintal trägt somit entscheidend zur Notfallversorgung im Vierländereck bei. pdfHier gehts zur Medienmitteilung ...

LogoDer Flughafen Bern lanciert eine neue Airline flyBAIR und startet dafür ein Crowdfunding. flyBAIR setzt auf ein neues, schlankes Geschäftsmodell. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit verschiedenen Partnern, eine sog. virtuelle Airline: Reiseveranstalter buchen saisonale Flugverbindungen an Destinationen, die sich in den letzten Jahren ab Bern einer grossen Nachfrage erfreuten. flyBAIR ist für die Vermarktung zuständig, Lions Air kümmert sich um das operative Geschäft und German Airways, eine seit Jahrzehnten sichere und zuverlässige Fluggesellschaft, verleast die Flugzeuge. pdfHier geht’s zur Medienmitteilung ...

AP3 LuftrettungDie in Balzers stationierte AP3 Luftrettung ist am Wochenende am diesjährigen GEKON in Schaan anzutreffen: Die Crew informiert über das richtige Verhalten im Notfall, orientiert darüber, wer die Kosten von Rettungseinsätzen trägt, demonstriert eine Windenrettung und stellt einen Helikoptersimulator bereit, in dem Besucher selber einmal einen virtuellen Einsatz fliegen können. pdfZur Medienmitteilung ...

 

AP3 Luftrettung Christoph LiechtensteinDie am Heliport Balzers ansässigen Firmen haben heute zum Tag der offenen Basis eingeladen. Über 2’500 grosse und kleine Besucherinnen und Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, den Heliport für einmal von einer anderen Seite zu sehen. Die Veranstalter zogen ein positives Fazit: Der Anlass war sehr gut besucht, die Attraktionen – im Speziellen die Rundflüge und der Helisimulator –wurden rege genutzt und es war enorm viel Anerkennung aus der Bevölkerung zu spüren.
pdfHier geht es zur Medienmitteilung ...


IMG 3773
Die Crew der AP3 Luftrettung und der AAA Alpine Air Ambulance freut sich auf Ihren Besuch!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.