HelibildDie AAA Alpine Air Ambulance hat seit dem 16. März 2020 einen für den Transport von SARS-CoV-2 / COVID-19 infizierte Patienten speziell ausgerüsteten und isolationstauglichen Rettungshelikopter in Betrieb. Zudem hat die Crew dafür ein spezifisches Patienten-Isolationssystem entwickelt. Diese dichte und mit entsprechenden Sicherheitsventilen ausgestattete Transporthülle dient dazu das Kontaminationsrisiko zu minimieren. Das System wird inzwischen auch von anderen Rettungsdiensten übernommen. Seit dem 19. März 2020 unterstützt die AAA mit dem Lions 3 sowohl Schweizer Spitäler als auch Kliniken in Baden-Württemberg bei der Verlegung von schwerkranken COVID-19-Patienten.
Hier gehts zum Beitrag des SWR ...

Rettung aus der Luft kennt keine Grenzen»
Die Schweizer AAA Alpine Air Ambulance ist mit der deutschen DRF Luftrettung und der österreichischen Luftrettung Teil des Verbunds der AP3 Luftrettung, die in der D-A-CH-LI-Region grenzüberschreitend aktiv ist.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.