Die Alpine Air Ambulance AG (AAA) fliegt ab dem neuen Jahr subsidär Rettungseinsätze im Landkreis Waldshut in Deutschland, wenn die Helikopter der lokalen Rettungsorganisationen nicht verfügbar sind. Eine entsprechende Bewilligung wurde Anfang Dezember 2014 vom baden-württembergischen Innenministerium verfügt. Ein Helikopter der AAA ist im aargauischen Birrfeld stationiert, was innerhalb des Einsatzradius für Luftrettungen im Landkreis Waldshut liegt. In der Notfallversorgung sollte wenn immer möglich das am nächsten gelegene Einsatzmittel angefordert werden. Die Regelung soll ab 1. Januar 2015 umgesetzt werden.

«Gelbe Retter: Wenn der TCS in den Himmel steigt», Fotoreportage mit der Alpine Air Ambulance

Seit Sommer 2010 ist die Alpine Air Ambulance (AAA) als «Preferred Partner» von Swisstransplant für alle Organtransporte der Schweiz zuständig. Für die aktuelle Jubiläumsaktion «50 Jahre Transplantation» des USZ hat sie den Hauptpreis des Wettbewerbs gesponsert. Nehmen Sie hier am Wettbewerb teil: www.50jahretransplantation.usz.ch

Seit 28. Oktober 2014 gelten in der Schweizer Zivilluftfahrt die EU-Richtlinien der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (Easa). Aus Sicherheitsgründen schreiben diese Richtlinien den Einsatz von zweimotorigen Helikoptern für Rettungsflüge vor. Lions Air Group hat die neuen EU-Regulations umgesetzt und eingeführt. Die Gruppe fliegt bereits seit mehreren Jahren mit zweimotorigen Helikoptern und nach IFR.

Ein einmaliges Konzerterlebnis mit «Zoder One – Ready for Takeoff». Hier geht es zum Event-Video...

Viasuisse ist die nationale Verkehrsinformationszentrale mit Sitz in der Stadt Biel. Die dreisprachige Verkehrsredaktion generiert spezifische medien- und benutzergerechte
Produkte. Für die Leitung des Unternehmens wird per Anfang 2015 einen/eine Geschäftsführer/Geschäftsführerin gesucht.

Ab dem 28.August 2014 wird der auf dem Flugplatz Birrfeld stationierte Eurocopter EC135 mit der Registrierung HB-ZJE temporär durch einen baugleichen Helikopter ersetzt. Grund ist die fällige Jahreskontrolle der HB-ZJE, die etwa drei Wochen in Anspruch nimmt. Wie im vergangenen Jahr handelt es sich bei der Ersatzmaschine um einen Helikopter, der sonst in Österreich u.a. für den ÖAMTC – dem Österreichischen Automobil-, Motorrad- und Touringclub – eingesetzt wird. Bevor die HB-ZJE in die Wartung geht ist diese noch in der Ausstellung am 100 jährigen Jubiläum der Schweizer Luftwaffe in Payern zu besichtigen.

Der neuste Swisstransplant-Newsletter ist erschienen mit einer Reportage über Organtransporte. Hier geht es zum Beitrag...

Das Spitalamt der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern hat der AAA per 3.2.2014 eine Bewilligung zum Betrieb eines Rettungsdienstes im Kanton Bern erteilt. Die Zulassung wird im Rahmen des Binnenmarktgesetzes sowie dem kantonalen Spitalversorgungsgesetz verfügt. Grund für dieses kantonale Bewilligungsgesuch der AAA war es wiederum, eine zweifelsfreie rechtliche Basis für kantonsübergreifenden Transporte zu haben. mehr...

Das Video vom Feuerwerk mit Helikopter am Züri-Fäscht 2013 ist online. mehr...

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok